Kontakt

Impressum Interner Bereich

                         

Aktuelles

Angebote

Über uns

Spende

Presse

Gedenkseite

Startseite

       

 

 

Presseberichte

 

 

 

 

 

 

DRK Ortsverein Malsch e.V. bei Großbrand in Malsch

Bericht vom 07.02.2018

 

Am späten Abend des 06. Februars 2018 wurden sowohl die Sanitätsbereitschaft als auch die Sozialen Dienste des DRK Ortsvereins Malsch e.V. zu einem Gebäude-Vollbrand nach Malsch in der Nähe des Schwimmbades alarmiert. Schon vom Kernort aus konnte man den Feuerschein erkennen und auch den Rauchgeruch wahrnehmen, was bereits beim Ausrücken auf einen größeren Einsatz schließen ließ. Zuerst wurden die Helfer der Sanitätsbereitschaft um 22.30 Uhr alarmiert, die zu fünft mit zwei Einsatzfahrzeugen ausrückten. Um 23.20 Uhr wurden dann die Sozialen Dienste zur Verpflegung der Einsatzkräfte dazu alarmiert, welche mit acht Personen und zwei weiteren Einsatzfahrzeugen sowie dem Verpflegungsanhänger ausrückten. Unter der Leitung von Bereitschaftsleiter Thomas Steitel und der Leiterin der Sozialen Dienste Claudia Dinies wurde der Einsatz abgearbeitet. Medizinische Zwischenfälle gab es keine, insgesamt wurde für die Einsatzkräfte der Feuerwehr, Polizei, des Rettungsdienstes und des Roten Kreuzes 100 Portionen heißer Tee und Gulaschsuppe, innerhalb von einer Stunde, vor Ort zubereitet, was bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt gerne angenommen wurde. Der stellvertretende Kreisbereitschaftsleiter Guido Benz, der als Einsatzleiter mit vor Ort war, lobte die Helfer des DRK Ortvereins Malsch e.V. für diese Leistungen. Um 3.10 Uhr endete der Einsatz für die Rotkreuzler.